Jetzt verfügbar! Uptrends‘ neues Web Application Monitoring mit Self-Service Transactions

Uptrends hat sein neues Web Application Monitoring seit mehr als einem Jahr entwickelt und getestet, damit dir das Tool zur Verfügung steht, das dir wirklich weiterhilft. Self-Service Transactions sind jetzt für alle Business- und Enterprise-Nutzer verfügbar! Mit Self-Service Transactions kannst du dein Web Application Monitoring auf die nächste Stufe heben.

Self-Service Transactions von Uptrends haben das öffentliche Beta-Verfahren durchlaufen und sind jetzt für dich verfügbar!

Uptrends‘ Web Application Monitoring passt sich deinen Prozessen an, sodass du dir nicht wegen der Beschränkungen eines Tools Notlösungen ausdenken musst. Mit der aktualisierten Version von Uptrends‘ Web Application Monitoring hast du die folgenden Vorteile:

  • Kontrolle über deine Web Application Monitoring-Skripte
  • Test und Fehlerbehebung deiner Skripte
  • Automatisieren deiner Änderungen und Aktualisierungen beim Prüfobjekt für das Web Application Monitoring
  • Integration deiner Transaktionsskripte in deinen CI/CD-Prozess
  • Source Control, um Sicherungen deiner Skripte zu verwahren
  • Hilfe durch erfahrene Skript-Entwickler, die bei Problemen unterstützen oder das Skript für dich erstellen

Dir stehen alle Möglichkeiten offen! Uptrends‘ neues Web Application Monitoring bietet die Möglichkeiten und Tools, die du benötigst, um dein Web Application Monitoring auf einen neuen Level zu heben.

Was ist Web Application Monitoring?

Beim Web Application Monitoring werden deine Transaktionen auf Fehler und Ladezeit geprüft – 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche. Das Web Application Monitoring verwendet ein Skript, um die Transaktionen einer Website anhand eines aktuellen Chrome Browsers auf gleiche Weise wie deine Nutzer zu durchlaufen. Das Skript füllt Formulare aus, „klickt“ auf Links und Schaltflächen, scrollt durch Seiten, wechselt Karteireiter und verschiebt die Maus über Objekte, um mit deiner Seite zu interagieren (erfahre mehr).

Uptrends prüft deine Transaktionen von Standorten deiner Wahl aus unserem großen weltweiten Netzwerk von über 200 Test-Standorten. Dabei sendet Uptrends dein Skript mit einer Fünf-Minuten-Frequenz an einen Checkpoint. Der Checkpoint ruft einen frischen, verlaufsfreien Chrome-Browser auf und folgt dem Nutzerpfad – alle fünf Minuten oder mit größeren Abständen. Wenn die Transaktion einen Fehler meldet oder den Performance-Check nicht besteht, erhält dein Team durch die erweiterten Warnmeldungen von Uptrends Nachricht, sodass es die Fehler schnell beheben kann.

Wie du jedoch weißt, ist eine Webanwendung oder eine Website nicht statisch. Änderungen sind Teil des Vorgangs. Daher benötigst du ein Web Application Monitoring-System, dass sich so schnell anpasst, wie sich deine Website entwickelt.

Das vorherige Verfahren

Du weißt vielleicht, dass Uptrends schon immer die Skriptentwicklung für dich übernommen hat. Du hast die Transaktionen aufgezeichnet und der Support von Uptrends hat deinem Skript den letzten Schliff gegeben und das Prüfobjekt eingerichtet. Der kostenlose Service ist großartig für Nutzer, die sich mit dem Programmieren von Skripten und der Fehlerbehebung bei Transaktionen nicht auskennen. Uptrends hat dies alles für dich erledigt und voilà! Dein Account hatte ein neues Transaktionsprüfobjekt. Der Skript-Full-Service hatte jedoch auch Nachteile:

  • Rückstau bei den Skriptanfragen führte dazu, dass du bis zu eine Woche auf dein Transaktionsskript warten musstest.
  • Änderungen an deiner Transaktion bedeuteten weiteres Warten.
  • Du konntest deine Skripte nicht sehen oder abrufen.
  • Die Integration in deinen CI/CD-Prozess war nicht möglich.
  • Du hattest keine Kontrolle über den Source-Code.
  • Du konntest das Testen und Fehlerbeheben bei deinen Skripten nicht selbst durchführen.

Für einige war das vorherige Verfahren kein Problem. Für andere war das Warten auf Skripte und Änderungen jedoch mühselig. Nun, das ist jetzt vorbei.

Wir haben den Prozess des Einreichens und Wartens geändert und eine neue Schnittstelle erstellt, mit der deine Skripte sofort in deinen Account geladen werden. Du kannst deine Skripte testen, ändern und in die Produktion übergeben – alles nach deinem Zeitplan. Das heißt, wenn du es selbst machen möchtest. Wenn du nicht die Möglichkeit oder Zeit hast, übernimmt Uptrends es weiterhin für dich, sofern du nichts gegen die Wartezeit hast.

Was hat sich bei meinen bestehenden Prüfobjekten des Web Application Monitoring geändert?

Zunächst ändert sich nichts, wenn du es nicht wünschst. Letztendlich werden wir aber jedes Transaktionsprüfobjekt in das neue System überführen. Deine Prozesse müssen sich jedoch nicht ändern. Du kannst weiterhin deine Aufzeichnungen für die Skriptentwicklung einreichen, aber es gibt keine Liste der Recordings mehr. Du lädst deine Aufzeichnungen zur Skripterstellung direkt zum Uptrends Support hoch, statt sie in die Liste der Recordings zu laden (dazu später mehr).

Neue Schnittstelle und neuer Prozess für das Web Application Monitoring

Im vergangenen Jahr haben unsere Entwickler ein neues System entwickelt, dass dir die Kontrolle zurückgibt. Dir stehen mehrere Möglichkeiten zum Schreiben, Testen, Bearbeiten und Aktualisieren deiner Transaktions-Monitoring-Skripte zur Verfügung.

Der neue Transaction Recorder

Der neue Transaction Recorder ähnelt dem alten Recorder sehr, aber funktioniert anders hinter der Oberfläche. Du wirst sehen, dass du nun wählen kannst, wie du das erzeugte Skript testest und bearbeitest. Du kannst entscheiden, die Aufzeichnung in deinen Uptrends Account hochzuladen, wo Uptrends die Aufzeichnung automatisch in ein Skript konvertiert, das du selbst testen und bearbeiten kannst. Oder du kannst weiterhin – ohne zusätzliche Kosten – dein Skript vom Uptrends Support optimieren, testen und bearbeiten lassen. (Siehe Abbildung unten.)

Was du nicht siehst, ist, dass der Recorder mehr Details zu den Interaktionen auf deiner Seite erfasst und mehrere Optionen für die Elementselektoren deiner Seite sammelt. Während des Aufzeichungs-Uploads verwendet Uptrends einen verbesserten Algorithmus, um den Selektor zu nutzen, den es für den besten hält, und richtet ihn standardmäßig im Skript ein. Du kannst die anderen Selektoren immer noch sehen und auswählen oder auch eigene definieren.

Prüfobjektmodi

Uptrends hat die neuen Prüfobjektmodi früher in diesem Jahr veröffentlicht. Deine Prüfobjekte können nun in drei unterschiedlichen Modi vorliegen:

  • Entwicklungsmodus
    Prüfe, bearbeite und teste deine Prüfobjekte, ohne dass sich dies auf deine Daten auswirkt oder die verfügbare Prüfobjektzahl im Account mindert. Im Entwicklungsmodus (Development Modus) kannst du eine beliebige Zahl von Prüfobjekten einrichten. Deine Tests erfolgen manuell von einem einzigen von dir gewählten Checkpoint.
  • Staging-Modus
    Der Staging-Modus ermöglicht dir, das Testen mithilfe unseres ausgedehnteren Netzwerks von 215 weltweiten Checkpoints automatisiert durchzuführen. Durch Testen deines Prüfobjekts im Staging-Modus kannst du zum Beispiel standortbasierte Probleme erkennen, die ein manuelles Testen nicht zeigt. Das Ausführen eines Prüfobjekts im Staging-Modus für einige Wochen ermöglicht dir, nicht so ohne Weiteres greifbare Probleme zu identifizieren. Der Staging-Modus wirkt sich nicht auf die Berichte aus. Allerdings erfordert der Wechsel eines Prüfobjekts vom Entwicklungsmodus in den Staging-Modus, dass du die benötigten Prüfobjekt-Credits in deinem Account zur Verfügung hast.
  • Produktionsmodus
    Der Produktionsmodus ist der Prüfobjektmodus, den du gewohnt bist. Sobald du ein Prüfobjekt in den Produktionsmodus setzt, wirken sich die Testergebnisse auf Verfügbarkeits- und Performance-Daten aus.

Prüfobjektmodi bieten dir die Flexibilität, neue Prüfobjekte ohne Auswirkung auf Berichte oder in Produktion befindliche Prüfobjekte zu testen. Wir empfehlen, sich mit einigen Vorbehalten zu Transaktionsprüfobjekten vertraut zu machen, da das Monitoring einige unvorhergesehene Konsequenzen nach sich ziehen kann.

Der neue Transaction Step-Editor

Uptrends’ neuer Step-Editor hat eine neue Benutzeroberfläche. Sie ermöglicht dir, deine Transaktionen und Maßnahmen in logische, für dich sinnvolle Schritte aufzuteilen (siehe Abbildung unten). Die Struktur, die du deinem Skript gibst, beeinflusst, wie Uptrends deine Daten in deinen Monitoring-Informationen und Berichten gliedert. Beispielsweise bricht dein Bericht die Performance-Daten auf Grundlage des Schritts auf.

Mit dem Editor kannst du

  • Interaktionen wie Navigieren, Klicken, Einstellen, Scrollen und Überfahren mit der Maus hinzufügen
  • Karteireiter und Frames wechseln
  • Dokumenten- und Elementinhalte testen
  • Dokumenten- und Inhalt-Checks hinzufügen
  • auf Elemente warten und Wartezeiten festlegen
  • Screenshots und Wasserfall-Diagramme hinzufügen

Die Uptrends Vault

Wenn deine Webanwendung sensible Informationen wie private Schlüssel und Authentifizierungsdaten erfordert, sollten diese Werte nicht in deinen Skripten und Berichten offengelegt werden. Die Uptrends Vault ist der perfekte Ort, um diese Art Daten zu verwahren. Du steuerst den Zugang zu deinen Vault Bereichen und deine sensiblen Daten werden als Sternchen in deinen Skripten und Berichten dargestellt.

Wenn du eine neue Aufzeichnung hochlädst oder ein älteres Transaktionsprüfobjekt für Self-Service Transactions aktualisiert wird, schiebt Uptrends automatisch die sensiblen Daten in die Vault. Die neuen Einträge verwenden die Standard-Zugangseinstellungen. Du solltest die Sicherheitseinstellungen also direkt ändern (siehe Abbildung unten).

Optionen für das Einrichten deiner Web Application Monitoring-Prüfobjekte

Uptrends‘ neue Web Application Monitoring-Prüfobjekte geben dir nicht nur die Kontrolle über das Testen und Bearbeiten, sondern dir stehen nun mehrere Möglichkeiten zur Verfügung, ein stabiles Monitoring-Skript zu erhalten.

Lasse uns das Skript für deine Web-Transaktionen erstellen

Wenn der Gedanke, das Skript für deine Transaktionen zu erstellen, den Schweiß auf die Stirn treibt, solltest du vielleicht weiterhin unseren kostenlosen Skript-Service benutzen. Nachdem du mit dem Transaction Recorder deine Klickpfade erfasst hast, lädst du die Aufzeichnung an den Uptrends Support hoch. Unser Script-Team nimmt die Aufzeichnung und verwandelt sie in ein stabiles Skript. Sobald das Skript erstellt wurde, findest du in deinem Account das neue Prüfobjekt.

Versuche es erst einmal selbst. Der Skript-Service benötigt etwas Zeit, daher empfehlen wir dir, das Bearbeiten und Testen erst einmal selbst zu versuchen. Wir haben das neue Self-Service Transactions-Angebot mit sowohl technisch versierten als auch nicht so technisch bewanderten Nutzern getestet. Viele unserer technisch nicht so bewanderten Nutzer konnten Fehler ihres Skripts mithilfe des visuellen Editors selbst beheben. Es ist also vielleicht einfacher, als du denkst. Wir haben auch einen Academy-Kurs zur weiteren Unterstützung eingerichtet. Solltest du dennoch Hilfe benötigen, kannst du dich jederzeit an den Uptrends Support wenden.

Transaction Recorder zur Erfassung des Nutzerpfads

Wie wir bereits zuvor erwähnt haben, ist der allererste Schritt für dein Skript die Aufzeichnung mit dem Transaction Recorder. Der Recorder erfasst die meisten Interaktionen für dich und spart Zeit und Ärger. Du wirst jedoch gegebenenfalls Anpassungen für dynamische IDs vornehmen und Dinge wie Scrollen und Überfahren mit der Maus, zusätzliche Wartezeiten, und Content-Checks.

Rufe direkt den Transaction Step-Editor auf

Wenn du dir zutraust, die Selektoren selbst zu definieren (etwa CSS- und XPath-Selektoren), kannst du direkt den Step-Editor aufrufen und dein Transaktionsskript mit unserem visuellen Editor erarbeiten. Möglicherweise ist jedoch der Transaction Recorder zunächst effizienter, um die erste Schwerarbeit zu leisten. Auf diese Weise die Grundlagen einzurichten, kann Zeit sparen.

Mit dem Texteditor das Skript selbst programmieren

Wie bei jedem visuellen Editor kannst du auch immer zum Texteditor wechseln, um den Code direkt zu ändern. Du kannst auch andere Tools verwenden und deinen Code später einsetzen. Aber der Transaction Recorder und der visuelle Editor können dir eine große Zeitersparnis bieten.

Die Uptrends API zur Automatisierung und Integration des Prozesses

Unsere API wird ständig weiterentwickelt und unsere Programmierer fügen weiterhin neue Funktionen hinzu und verfeinern bestehende Funktionen in Version 4 unserer API. Anhand der API kannst du Änderungen und Aktualisierungen automatisieren, neue Prüfobjekte hochladen und erstellen, Vault Items anpassen und vieles mehr. Die API strafft die Integration deines Web Application Monitoring in deinem CI/CD-Prozess.

Gibt es eine Dokumentation?

Ja. Wir erweitern unsere Academy-Kurse, Knowledge Base und API-Dokumentation, sodass deine Fragen berücksichtigt werden. Wenn du dann noch nicht alle benötigten Infos gefunden hast, reiche ein Support-Ticket ein. Unser Team freut sich, deine Fragen zu beantworten.

Wie wär‘s mit einem Demo?

Unsere Monitoring Consultants stehen bereit, dir die neuen Funktionen des Web Application Monitoring zu zeigen. Vereinbare einfach ein Online-Live-Demo. Sie zeigen dir die wichtigsten neuen Optionen und wie das Transaktionsprüfobjekt arbeitet, während das Prüfobjekt bei einem manuellen Test die Schritte einer Transaktion durchläuft.

Fazit

  • Nun kannst du das Schreiben, Testen, Bearbeiten und Aktualisieren deiner Transaktions-Monitoring-Skripte selbst übernehmen oder den Support beauftragen.
  • Die neue visuelle Benutzeroberfläche vereinfacht die Skripterstellung für Entwickler und nicht technisch versierte Nutzer gleichermaßen.
  • Du genießt denselben hervorragenden Service wie zuvor, und wenn du deine Skripte nicht selbst bearbeiten möchtest, stehen wir weiterhin für die Skriptentwicklung zur Verfügung.
  • Dir stehen mehrere Möglichkeiten für Aufzeichnung, Hochladen und Bearbeiten von Skripten zur Verfügung – abhängig von deinen Anforderungen und Fähigkeiten.
  • Prüfobjektmodi ermöglichen das Testen und Fehlerbeheben bei deinen Skripten im Entwicklungs- und Staging-Modus, bevor deine Skripte in die Produktion gehen.
  • Prüfobjekte im Entwicklungs- und Staging-Modus wirken sich nicht auf deine Monitoring-Daten und Verfügbarkeitsergebnisse aus.

Mit einem Business oder Enterprise Account kannst du Self-Service Transactions direkt nutzen. Möchtest du mehr erfahren oder deinen Account hochstufen? Sprich mit unseren Monitoring Consultants über deine Möglichkeiten.